Sie hat mir das Ficken beigebracht von V.

V. _cen(1)

Ein kleiner Gastbeitrag von meinem Reisekumpel V. Viel Spass!

Du wusstest, dass es der Beginn des Endes war. Du wusstest auch, dass sie dich mit einem Bekannten betrogen hat. Sie trug einen Pullover, die sie vorm Fortgehen auf das Volksfest noch nicht trug. Sie war hacke dicht. Alkohol und vielleicht noch Gras dazu. Als ihr Freund und Unterstützer brachte ich sie zur gemeinsamen Wohnung nach Hause. Immer diese Abneigungen, dass sie dich nicht wollte, sondern den Anderen. Du bleibst aber trotzdem hart und fraßest die Scheiße runter!


Kaum bist du mit ihr zuhause angekommen, nimmst du sie an dich und beginnst sie auszuziehen. Scheiß Pullover runter. Keine Bluse an, keinen BH findest du mehr. Du beginnst sie zu küssen. Keine Sekunde vergeht und sie greift dir in den Schritt. Du schmeckst den Alkohol. Du riechst ihr verrauchtes Haar. Jetzt ziehe ich sie komplett aus. Sie ist angeturnt. Legst sie ins Bett und küsst sie von ihren spitzen Brustwarzen über den Bach runter bis zu ihren Scharmbereich. Du leckst sie als je zuvor. Sie kann sich nicht zurückhalten und stöhnt. Ihr gefällt es. Du sollst weiter machen. Du streichelst ihre Scharmlippen. Zuerst mit einen, dann mit zwei Finger. Sie will immer mehr. Du machst auch weiter. Es turnt dich an. Denn, so einen Oralsex an einer Frau hattest du noch nie.

Früher in der Beziehung brachte sie mir verschiedenste Stellungen bei. Hatten Sex auf unterschiedlichen Dingen. Esstisch, Waschmaschine, Fußböden und in der Badewanne. Das hatte mit Sexsucht zu tun. Und ich liebte es. Ich liebte es mit ihr zu ficken. Und ich liebe es Frauen zum Orgasmus zu bringen. Bei Donnerwetter legte sie sich mit ihrer Scheide mir ins Gesicht. Während ich sie leckte, blies sie mir einen. Sie stand drauf. Bei jedem Orgasmus musste sie deinen Schwanz aus den Mund nehmen, um zu kommen. Ihr Gestöhne turnte mich so an, dass das Zurückhalten nichts nutze und spritze meine volle Ladung in ihr Gesicht. Die Stellungen von hinten und diese wo sie hockend auf dir sitzt, gaben uns immer den Rest. Ich liebe es wenn Frauen danach gedankenlos sind. Sie hat mir das Ficken beigebracht.

Ich weiß bis heute noch nicht, was es an ihr war. Ihr Blick in den Augen. Das erotische Tanzen mit geschlossenen Augen vor vollen Tanzflächen. Hat mich das angeturnt? Es war einfach das schlampige Etwas. Und das nutzten wir aus. Bis zum Schluss.

V.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *