Fucking Alkohol….

Cock PartyKennst Du das auch? Wenn Du abends in den Clubs mit Freunden unterwegs bist, gehört es immer dazu, Alkohol zu trinken. Muss das sein? Bis vor kurzem hatte ich noch die Glaubenssätze, ohne Alkohol bist Du nicht witzig, ohne Alkohol ist der Abend nicht witzig und außerdem ist der Abend ohne Alkohol langweilig. In dem Artikel ein Leben ohne Alkohol hatte ich es schon angedeutet. Feiern ohne Alkohol ist für mich sehr schwierig bis fast unmöglich, bis zu jenem Abend in Frankfurt! Während mein Kumpel V. doch das eine oder andere Glas Alkohol zu sich nahm, jedoch ohne dabei zu übertreiben, trank ich nichts. Der Abend war so eine Art Feuertaufe für unsere Fahrt nach Mexico, also suchten wir gegenseitig nach unseren Motivationsbuttons, unsere Trigger. Aber das ist ein anderes Thema.

Nein, mir ging es wirklich darum herauszufinden, ob ich ohne Alkohol genauso viel Spaß haben kann, ob ich ohne Alkohol genauso aus mir rausgehen kann. Kurz ich brauchte einen Beweis! Wenn man sich mal die coolen Semihelden, wie Tucker Max, Hank Moody oder Bukowski anschaut, dann kippen die sich bei jeder Gelegenheit immer tüchtig einen hinter die Binde. Dabei entstehen immer die aberwitzigsten Situation, also es wird nie langweilig. Aber brauchen diese Typen immer Alkohol, um cool zu sein? Diese Typen waren doch auch schon ohne Alkohol cooler als 99,9 % der Männer. Nur mit Alkohol wurde es halt richtig Megakrass.

Kumpel V. hatten keinen Bock mehr auf der Tanzfläche Frauen anzusprechen. Also gingen wir in die Chill Lounge und setzten uns auf die abgefuckten Sofas. Es dauerte auch nicht lange, da setzten sich zwei Mädels gegenüber. Was jetzt kam hätte auch in einem Schulbuch für professionelles Teamwork stehen können. Wir haben rausgefunden, dass V. absolut keine Probleme hatte Frauen anzusprechen. Ich dagegen hatte da noch so meine Schwierigkeiten, vor allen Dingen ohne Alkohol. V. machte also den ersten Schritt und sprach die etwas Stämmigere an mit “hi, wie geht`s”. Danach kam ich dazu, sagte der Freundin, sie solle ihre Tasche beiseite räumen und setzte mich zwischen die Beiden. Ich kam langsam ins Gespräch mit der etwas attraktiveren Brünetten und V. kümmerte sich um die Blonde. Später setzten sich noch zwei weitere Freundinnen gegenüber von uns dazu. Es lief super, denn alle Personen waren im Gespräch involviert und es war ausgelassen. Auf einmal gingen sie aber wieder auf die Empore, um dort abzudancen. V. und ich saßen da wie Pik-sieben. Das war es und ich wollte schon wieder nach Hause gehen. Wenig später kamen die ersten Beiden aber wieder zurück, weil die Füße geschmerzt haben, sie trugen nämlich High Heels. Das Gespräch lief wieder an und sogar noch besser als zuvor. Vor uns war eine Scheibe, durch die man auf die Tanzfläche der Empore gucken konnte. Ich sah mein Spiegelbild in der Scheibe und tanzte wie ein Schattenboxer vor der Spiegelung, das war zum Totschießen, weil die Leute auf der anderen Seite konnten mich natürlich sehen. Auf einmal wurde ich derbe “Ich muss gleich gegen die Scheibe kotzen” ” ja mach das doch sagte die andere, aber so dass wir noch durchschauen können. ” ” Nein, ich werde die Kotze über die Scheibe verschmieren”. Auf einmal war die Stimmung richtig ausgelassen und ich drehte richtig auf. Ich quasselte an einem Stück und haute einen Spruch nach dem anderen raus. Auch V. war geradezu entzückt. Die frechere der beiden gab mir einen Konter nach dem anderen und ich parierte indem ich noch einen drauf setzte. Das wichtigste war, ich war nicht mehr in meinem Kopf sonder assoziierte nur noch ein Wort nach dem Anderen, bam, bam, bam usw. So macht Kommunikation Spaß. Wir kamen irgendwie auf das Thema Hochzeit zu sprechen und die Freche erzählte mir, dass sie als Trauzeugin die Hochzeit organisieren musste. Das war mein Thema. “Ja frag mich doch, ich habe schon mal geheiratet und nach 2 Monaten haben wir uns scheiden lassen. Ich habe Erfahrungen mit solchen Feiern.” “Ja, dann erzähl, was kannst Du empfehlen”, fragte die Freche. “Also zunächst ist es wichtig, dass sich die Gäste nicht langweilen,…..daher empfehle ich eine richtig schöne Cock- Party, also alle laufen als Cock auf der Hochzeit rum” Ich weiß nicht mehr wie oft ich das Wort Cock in den Mund genommen habe (das soll aber jetzt kein Wortspiel sein ;)). Die beiden Mädels lagen vor Lachen auf dem Boden. Die Brünette fing auf einmal an zu heulen vor lachen. Ihre ganzes Make up war verschmiert. Kennt ihr das Smiley “lachen vor Tränen”? So ungefähr. Das war mein Fucking Beweis! Ich bin auch ohne Alkohol lustig und krass!!! Wir checkten sie noch ab, aber rein aus logistischen Gesichtspunkten wäre da nichts mehr drin gewesen. Wir tauschten noch FB Kontakt aus und verabschiedeten uns herzlich.

Kurz gesagt ich hatte soviel Spaß wie lange nicht mehr und das ganz ohne Alkohol. Außerdem gefiel mir das Zusammenspiel mit V.

Versucht doch auch einmal ganz ohne Alkohol gut abzufeiern. Vielleicht tut man sich am Anfang schwer, aber dann…

Euer Bodhi

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *